Somavara 6

Montag ist der Tag des Mondes und auch Shivatag. Shiva steht unter anderem für Transformation. Ein wunderbarer Tag zum Reflektieren über meine Woche vom… 13. bis 19. September 2021.

entwickelt Flexibilität. Geistig. gewertschätzt den guten Schulstart für meine Tochter, Schreiben mit dem Füller yogagelebt geht auch mal per YouTube, während das Baby im Arm schläft ausgeschwärmt zu Schwiegereltern und Eltern innerhalb von Oberfranken und nach Mittelfanken, in die alte Heimat verbündet mit meinem Mann, mit dem ich nun schon sieben Jahre lang verheiratet bin und mit der Yogalehrerin aus Hof, die ich spontan anschrieb

Im Moment klappt es noch nicht so gut mit meinen Wochenrückblicken. Hier auf dem Schreibtisch liegen zwar meine Notizen für die jeweiligen Wochen, stichpunktartig, aber zum Schreiben der eigentlichen Beiträge kam ich noch nicht. Ich hatte mir außerdem in den Kopf gesetzt erst alle „alten“ Wochen nachzuholen aber jetzt tippe ich mal über die letzte Woche damit ich eben irgendwas tippe! So war ja der Plan. Somavara 6 statt 3. Egal. Irgendwann kommt schon der Tag…

Es ist hier insgesamt noch ein bisschen ungeordnet. Also nicht nur meine Beiträge warten sondern auch Dinge im Alltag. Tatsächlich liegt noch einiges von unserer Reise rum, das eine Zelt hängt eigentlich draußen zum Trocknen, wurde inzwischen aber schon wieder dreimal nassgeregnet. Das andere Zelt ist noch nicht mal ausgepackt. Immerhin hab ich schon den Reißverschluss der Tasche geöffnet. Unsere Luftmatratzen gehören sich eigentlich auch nochmal ausgepackt, die Bezüge gewaschen… ja irgendwie sind wir noch nicht wieder richtig zuhause. Dabei sind wir schon seit über zwei Wochen wieder hier. Oh weh.

Schluss mit Gejammer und zur letzten Woche!

Mein Mann und ich sind seit letzter Woche tatsächlich schon sieben Jahre verheiratet. Unsere Große hat sogar dran gedacht, uns ein Bild gemalt und ein altes Foto rausgekramt. Ich habe lecker gekocht und einen veganen Kuchen gebacken. Die Tochter half mir dabei. Und es lenkte etwas ab.

Sie war nämlich ein wenig aufgeregt, freute sich aber auch. Am Dienstag ging die Schule wieder los. Am Abend zuvor spielten wir noch ein paar Runden Karten im Bett und der kleine Bruder lag zufrieden, entspannt daneben und ließ uns machen. Ein schöner Tag insgesamt. Zwischendurch hatte ich aber auch ein paar traurige Momente weil ich mich entschied die Yogastunden in Naila abzusagen. Am Dienstag, als die Große dann in der Schule war, schrieb ich darüber dann in einem Beitrag.

Der Schulstart war etwas holprig aber nur was die Organisation betraf. Für uns entstand ein kleines Chaos weil keine Nasentests mehr in der Schule gemacht werden, ich aber nur für diese unterschrieben hatte. Am kommenden Montag sollten aber schon wieder andere Tests gemacht werden, die Lolli Tests nämlich… lange Rede… ich ging mit meiner Tochter an zwei Nachmittagen zu einer Teststation, damit sie entsprechende Nachweise hatte,

Komischerweise bekommt man in der Apotheke vor Ort kaum noch Termine, weil sie offenbar so viel zu tun haben. Wir mussten ins nächste Dorf fahren, verbanden das dann aber gleich mit dem Kauf des ersten Füllers, Uiuiui Freude und Aufregung! Vielleicht sollte ich mir auch einen zulegen. Beim Ausprobieren habe ich bemerkt, wie achtsam, schön und vor allem entschleunigt ich damit schreibe. Mal überlegen…

Der erste Füller für das Schulkind!

Ungewohnt war es erst mal für mich, die Vormittage „alleine“ zu sein. Tochter geht jetzt also wieder in die Schule, Mann ist unterwegs, da könnte ich doch mal dieses und jenes machen…… Halt! Das Baby… hat Bauchschmerzen. Will nur getragen werden und ist wegen der Schule und dem frühen Aufstehen nun auch erst mal völlig aus dem Rhythmus. Ok… meine „Alleine Vormittage“ widmete ich also hauptsächlich dem Kleinen. Viel nackig lassen damit keine Windel auf den Bauch drückt, baden, kuscheln, stillen.

Die Sache mit dem Ego…

Beim Rumsitzen auf der Couch, nachdem Baby während dem Stillen eingeschlafen war, war ich dann kurz mal etwas gefrustet. Mein Ego hatte sich eingebildet, Yoga üben zu wollen und fand das Rumsitzen doof. Aber das Smartphone lag in der Nähe und so suchte ich nach Yogavideos, die ich mir vielleicht wenigstens ansehen oder anhören konnte. Dabei fand ich im großen, weiten YouTube tatsächlich ein interessantes Video über Yoga Nidra und als ich weiter klickte, weil mir die Dame sympathisch war, fand ich heraus, dass sie nur 30km von mir entfernt, ihr Yogastudio hat. Ich schickte ihr spontan ein paar Grüße per Telegram.

Trotz Bauchweh kam ich am Freitag aber tatsächlich dazu, ein paar Sonnengrüße und Asanas zu üben. Nicht viel aber ausreichend um mich mal wieder etwas wohler und beweglicher zu fühlen. Der kleine Mann lag neben der Matte auf dem Bauch und beobachtete interessiert. Nachdem das Auf-den-Bauch-drehen inzwischen ein Kinderspiel ist, versucht er nun irgendwie vorwärts zu kommen. Es geht aber meist eher nach hinten. Egal- Bewegung ist Bewegung. Ach ich hab ganz vergessen wie spannend es ist, diese Entwicklung zu beobachten.

Am Wochenende standen die Großeltern auf dem Plan. Erst die Eltern meines Mannes und danach meine. Die Fahrt zu meinen Eltern ist etwas langwierig und die Zeit mit meiner Mama ist grundsätzlich zu knapp, Aber es war auch diesmal wieder sehr schön für mich. Am Sonntag begleitete ich sie zur Geburtstagsfeier ihrer Freundin. Die Kinder, vor allem das Kleinere, machten das total klasse mit, obwohl es recht laut und aufregend war. Am Montag, gestern also, hatte ich mit meiner Tochter einen Termin bei einer speziellen Ärztin in der Nähe meiner Mama, die uns empfohlen wurde. Sie nahm sich viel Zeit, ich fühlte mich gut aufgehoben, aber es waren dann doch sehr viele Informationen und ich fühle mich etwas reizüberflutet. Aber das legt und ordnet sich im Laufe der Woche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s